Institut

Lehre

Abschlussarbeiten

Forschung

Mitarbeiter

Aktuelles

 

FlySmart

Das Institut für Luftfahrtsysteme entwickelte im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte die Technologie der flexiblen Plattform zur weitgehend automatisierten Umsetzung von komplexen, hoch sicherheitskritischen Flugsteuerungssystemen (Fly-by-Wire-Systeme wie primary oder secondary flight control). Grundlage hierfür ist eine generische Middleware als Kern des Plattformredundanzmanagements; diese Middleware kann mittels einer Tool-Suite für eine neue Anwendung (ein neues System) automatisch spezialisiert werden. Im Rahmen des Verbundprojektes FlySmart soll die Technologie der flexiblen Plattform weiterentwickelt und ein Flugsteuerungssystem für ein hochgradig automatisiertes Flugzeug der Kategorie EASA CS-23 / Class II umgesetzt werden. Dabei soll die Technologie am Ende des Projektes einen Reifegrad aufweisen, der eine anschließende Produktentwicklung für optional pilotierte Arbeitsflugzeuge (EASA CS-23 / Class I–III) ermöglicht.

Die Diamond DA-42

Grundlage des Projektes FlySmart bildet der Erprobungsträger Diamond DA-42, welcher im Rahmen des EU-Projektes SAFAR mit einem vollautoritären Fly-by-Wire-System – auf Basis der Plattformtechnologie – ausgerüstet wurde und im Mai 2012 erfolgreich seinen Erstflug absolvierte. In FlySmart soll der Erprobungsträger um Funktionen zum automatischen Abfliegen einer vollständigen Mission inklusive automatischem Start und Landung erweitert und intensiv im Flug erprobt werden.

Industriepartner

Neben dem ILS im Konsortium FlySmart – FBW23 vereinigt sind:

Koordinator: Cassidian Airborne Solutions (CAS)

SET GmbH (www.smart-e-tech.de)

iFR – Universität Stuttgart (www.ifr.uni-stuttgart.de)

Aviotech GmbH (www.aviotech.de) - Unterbeauftragung CAS


Studien-/Diplom-/Abschlussarbeiten im Projekt

Modellierung des Plattform-Managements auf Basis von XML. Daraus automatische Codegenerierung mit XSLT. Eventuell Integration in Eclipse.

Voraussetzungen: XML, XSLT
Kontakt: