Institut

Lehre

Abschlussarbeiten

Forschung

Mitarbeiter

Aktuelles

 

KOMKAB: Adaptive Plattform für Kabinensysteme

Unter Kabinensystemen werden alle Elektroniksysteme zusammengefasst, die gemeinsam die Funktionalität der Passagierkabine umsetzen. Alle passagier-, crew-/cockpit- und wartungs-spezifischen Funktionen sowie die Schnittstelle zu Versorgungssystemen bilden je einen Teilbereich des Kabinensystems. Zu den Versorgungssystemen werden zum Beispiel Systeme zur Druck-/Temperaturregelung oder das Frisch-/Abwassersystem gezählt. Fehlermeldungen werden gespeichert um gezielt Wartungsarbeiten durchführen zu können. Den crew-/cockpitspezifischen Systemen sind unter anderem das Flight Attendant Panel oder das Cabin Interphone zugeordnet. Zu passagierspezifischen Funktionen gehören beispielsweise Anschnallzeichen und Flugbegleiter-Ruftasten.

Der kurze Lebenszyklus und die hohe Variabilität der Kabine stellen besondere Herausforderungen bei der Entwicklung neuer Kabinensysteme dar. Um Anforderungen verschiedener Fluggesellschaften gerecht zu werden, kann das Kabinensystem bis hin zu einzigartigen Kabinenlayouts variiert werden. Diese Flexibilität erfordert aktuell sehr viel Konfigurationsarbeit, sowohl bei der ersten Ausrüstung, als auch bei Umrüstungen im Laufe des Lebenszyklus.

Der Ansatz des ILS verfolgt das Ziel, den umfangreichen Konfigurationsaufwand mit einer adaptiven, serviceorientierten Softwarearchitektur auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Die adaptiven Eigenschaften sollen dem System die autonome Organisation und die automatische Reaktion auf Systemänderungen ermöglichen.
Im Rahmen dieses Projektes wird die Adaptive Plattform aus den Vorgängerprojekten DIANA und SYLVIA auf eine avioniknahe Umgebung portiert und validiert.

Projektzeitraum

Januar 2016 bis März 2019

Industriepartner

Im Rahmen des Luftfahrtforschungsprojekts LuFo V2 (gefördert durch BMWi) arbeitet das ILS mit Diehl Aerospace GmbH zusammen.

Ansprechpartner

Oliver Marquardt
Zimmer 1.054

+49 (0)711 685-67067